Webdesign

Für mich besteht die Faszination der Erstellung von Webseiten darin, daß sich hier Technik, Funktionalität, Ästhetik und Inhalt vereinen. Auf der einen Seiten müssen Webseiten technisch korrekt gefertigt sein, sie müssen den Gesetzen der Seitenbeschreibungssprache HTML, den Regeln der Stildefinitionen von CSS und einer Reihe weiterer technischer Randbedingungen gehorchen. Sie sollen gut und schnell funktionieren und von den Menschen mühelos bedient werden können. Sie sollen auch noch "schön " aussehen und uns einladen bei ihnen zu verweilen. Und zu guter Letzt sollen sie auch noch eine Aussage machen, einen Inhalt präsentieren. Die Herausforderung besteht darin, diese vier Dimensionen so in Einklang zu bringen, daß jedes Kriterium seinen Beitrag zum Ganzen leistet.

 

Die multimedialen Inhalte von Webseiten bringen es mit sich, daß das Rohmaterial auf dem PC mit einer Reihe von Werkzeugen zur Bearbeitung von Bildern, Tönen, Videos, Grafiken und Animationen für den Einsatz in Webseiten aufbereitet werden muß. Das zwingt zur handwerklichen Beherrschung einer breiten Palette von Tools.

 

Es bleibt nicht aus, daß vieles nach der Methode "Versuch und Irrtum" ausprobiert werden muß. Dem kommt die interpretative Arbeitsweise der Werkzeuge, der Webeditoren und Browser entgegen. Fehler werden sofort sichtbar und können auch sofort korrigiert werden. Es muß nichts kompiliert oder generiert werden. Das Feedback, ob richtig oder falsch, ob Enttäuschungen oder Erfolgserlebnis, ist sofort da. Hierbei sind Kreativität, Kombinationsgabe und Einfallsreichtum gefordert.

 

Bei der Erstellung von Webseiten laufen alle Fäden zusammen. Zwangsläufig kommt man mit vielen relevanten Themen der PC- und der Design-Welt in Berührung, entdeckt immer neue Möglichkeiten und ist aufgefordert, ständig Neues hinzuzulernen.

 

Meine Aktivitäten auf diesem Gebiet bestehen darin, daß ich Freunden und Bekannten helfe, eigene Homepages zu erstellen und in der Volkshochschule Krefeld Kurse zum Thema Webdesign gebe.